Nachhaltigkeit

Anspruch und Verantwortung

Aus Respekt gegenüber Mensch und Umwelt haben wir uns dem Prinzip des nachhaltigen Wirtschaftens verschrieben. Für uns als Spedition bedeutet das: Wir übernehmen Verantwortung für die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und für den Umwelt- und Klimaschutz.

Die Leitlinien unseres Handelns sind in unserer Grundsatzerklärung zu Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz festgelegt.

Umfangreiche Schulungsmaßnahmen sorgen dafür, dass diese Prinzipien in unserer Unternehmenskultur fest verankert sind und tagtäglich von jedem einzelnen gelebt werden. 


Wir ergreifen vielfältige Maßnahmen, um unserer ökologischen und sozialen Verantwortung gerecht zu werden:  


Schonung der Ressourcen

Der verantwortungsvolle Umgang mit endlichen Ressourcen wie Kraftstoffen und – damit verbunden – die Einsparung von CO2 spielen in unserem Unternehmen eine zentrale Rolle. So arbeiten wir kontinuierlich an der Reduzierung unseres  Kraftstoffverbrauchs, indem wir in sparsame Motoren und intelligente Steuerungstechnik investieren und das verbrauchsschonende Fahrverhalten unserer Mitarbeiter fördern:

  • Wir haben unseren gesamten Fuhrpark auf moderne Euro 6 Zugmaschinen umgestellt.  
  • Unsere LKW sind mit GPS-Ortungssystemen ausgestattet. Diese helfen uns dabei, Wege kurz zu halten und unnötige Wege zu vermeiden: Sie stellen die Einhaltung geplanter Tourenstrecken sicher, unterstützen die laufende Tourenoptimierung und reduzieren Leerfahrten.  
  • In jährlichen Fahrtrainings schulen wir die kraftstoffsparende Fahrweise unserer Mitarbeiter: Die Berücksichtigung von kraftstoffsparenden Höchstgeschwindigkeiten, vorausschauendes Fahren, optimales Beschleunigen und vieles mehr.
  • Unser Fuhrpark wird regelmäßig in unserer eigenen Werkstatt gewartet. Denn auch ein reibungslos funktionierender Motor, einwandfreie Zündkerzen und der richtige Luftdruck reduzieren den Kraftstoffverbrauch.

Nutzung regenerativer Energien

An unserem Hauptsitz in Meppen haben wir Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern unserer Büro- und Werkstattgebäude installiert. Rund zwei Drittel unseres Eigenbedarfs an Strom decken wir hier durch Solarenergie, den Überschuss an Ökostrom speisen wir ins öffentliche Netz ein.


Wo soll es hingehen?

Bitte wählen Sie eine Zielregion